GALERIE

Autorenlesung mit Andrea Sailer

Die österreichische mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnete Autorin Andrea Sailer, geb. 1972 in der Steiermark (Weiz), konnte zu einer besonderen Autorenlesung an unserer Schule gewonnen werden. Die Einladung erwies sich als echter Glücksgriff!
 

In den ersten zwei Schulstufen standen Gedichte auf dem Programm, wo sich die Schülerinnen und Schüler in einer Schreibwerkstätte auch selbst als Autoren versuchen konnten. Coole Gedichte waren das Ergebnis!
Die anschließende AUTORENLESUNG für die oberen Schulstufen passte sehr gut in den Rahmen eines Sozial-Projektes der 4. Klassen, initiiert durch die Klassenvorstände Fr. Monika Harmtodt und Fr Andrea Parigger.


Die Erzählungen zum VINZI-DORF in Graz, „Heimat für Heimatlose“, das eine Vorreiterrolle in der Betreuung obdachloser alkoholkranker Personen bestreitet und in welchem die Autorin als Mitarbeiterin tätig ist, beeindruckte die Zuhörer sehr.

Prävention gegen Suchtgiftmissbrauch kann nicht besser sein!

Skitage 2. Klassen: St. Jakob & Mönichkirchen

Bei traumhaft sonnigem Wetter fuhren wir an den ersten beiden von vier Skitagen nach St. Jakob im Walde. Nachdem sich alle zum Einstieg beim Tellerlift einfahren konnten, wurden kleinere Gruppen gebildet und die diversen Pisten des überschaubaren Skigebietes erkundet. Am zweiten Tag war bereits zu erkennen wie die Kinder stetig sicherer am Ski standen, sodass das Lehrerteam beschloss, gestärkt nach dem Wochenende das etwas vielseitigere Skigebiet Mönichkirchen / Mariensee anzupeilen.

Am dritten Tag (Tag 1 in Mönichkirchen) war es windig und auch empfindlich kälter. Den Witterungsbedingungen zum Trotz war die gesamte Truppe jedoch hoch motiviert auch aus diesem Tag das Beste zu machen. Einige Kinder fuhren zum ersten Mal mit dem Sessellift und waren von daher ohnehin weniger mit dem Wetter als mit der eigenen Konzentration beim Ein- und Aussteigen alles richtig zu machen sowie dem Respekt vor der Höhe während der Liftfahrt beschäftigt. Nach kurzem Einschwingen fuhr ein Teil der Gruppe nach Mariensee zu den etwas anspruchsvolleren Pisten.  Nach dem Mittagessen klarte der Himmel auf, der Wind ließ nach und wir wurden für die letzten Abfahrten mit einigen Sonnenstrahlen beschenkt.

 

Am vierten und letzten Tag war das Wetter herrlich sonnig und klar. Wir saßen um 8.45 am Lift, konnten bereits kurz nach 9.00 Uhr die ersten Schwünge in den top präparierten Schnee zeichnen und wurden vom Liftwart gelobt: "Rohrbach? ... Fleißig!"
 

Nun waren wirklich alle in der Skisaison angekommen und bei jeder und jedem Einzelnen konnte man eine Verbesserung der Körperhaltung und des Selbstvertrauens auf dem Ski erkennen. Fast alle probierten und meisterten an diesem Tag auch die schwarze Piste in Mariensee bravourös, bis schließlich auch dieser Tag voller positiver Gefühle und Erinnerungen zu Ende ging.

 

Auf der Heimfahrt wurde noch ausgelassen zu Wolfgang Ambros' "Schifoan" gesungen, gelacht und gefeiert sowie auch ein bisschen darüber getrauert, dass die Tage bereits zu Ende sind. Wir freuen uns jedenfalls schon jetzt auf die fürs Ende des Schuljahres anberaumte Öko-Woche!
 

Kommt, wir gehen nach Betlehem!

Unter dieser Überschrift standen sowohl die Adventszeit als auch der Weihnachtsgottesdienst.
Die Schülerinnen und Schüler fertigten im Religionsunterricht Figuren an, die ihnen selbst möglichst ähnlich sein sollten.
Diese Figuren wurden wieder mit einem Vorhaben, einem Verzicht oder einer guten Tat belegt und durften auf den Weg geschickt werden, wenn das Vorhaben erledigt war. So gingen von Tag zu Tag mehr Kinder symbolhaft nach Betlehem.
Passende Lieder und Texte vertieften das Motto im Gottesdienst nochmal.
Es war eine sowohl nachdenkliche als auch fröhliche Feier. Als zu Schluss Shakin` Stevens „Merry Christmas“ über die Lautsprecher klang gab es kein Halten mehr und der Gottesdienst endete mit Tanz und der Polonaise quer durch den ganzen Turnsaal
.
 

Nordisches Wintersportevent in der Eisenerzer Ramsau

Gemeinsam machten sich unsere ersten und zweiten Klassen auf den Weg in die Eisenerzer Ramsau zu einem besonderen Wintersportevent abseits alpiner Skipisten.

 

Bei schönem Wetter lernten die Kinder an unterschiedlichsten Stationen nordische Wintersportarten wie Langlauf, Biathlon und Skispringen aktiv kennen, konnten das Wandern mit Schneeschuhen ausprobieren, mit Tellerbobs Hügel hinunterrutschen, Schneeskulpturen und Burgen bauen um diese dann farblich zu verzieren, sich im Tauziehen messen, Diskgolf Scheiben in Körbe werfen, einen Geschicklichkeits-Parcours durchlaufen und noch viele weitere Aktivitäten entdecken.

 

Weiters gab es auch wichtige sicherheitsrelevante Aspekte, wie eine Lawinenhundestaffel sowie das aktive Bergen von Gegenständen mit LVS-Geräten, kennenzulernen.

 

Abgerundet wurde das Event mit einem zuvor einstudierten Tanz, welchen am Ende des Tages alle teilnehmenden Schulen gemeinsam präsentierten.

Ein besonderes Lob gilt unseren beiden mutigen Skispringerinnen, die sich furchtlos und wagemutig mehrmals über eine Übungsschanze ins Tal stürzten.

 

Gratulation an die teilnehmenden Kinder und LehrerInnen, die für das gemeinsame Auftreten mit Warnwesten den ersten Preis für die beste einheitliche Verkleidung inkl. JUFA Hotel Gutschein für kommende Schulausflüge gewinnen konnten!

 

Die doch recht lange Anreise hat sich jedenfalls mehr als gelohnt. Es war ein weiterer wertvoller Beitrag zum laufenden Buddy Projekt und ein durchwegs gelungener Tag . 
 

Kreative Lehrlingswelten

Am 3. Dezember 2019 besuchten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen die „Lehrlings-/Berufswelten Vorau 2019“. In unterschiedlichen Werkboxen erhielten die Jugendlichen Informationen über Lehrberufe und deren Anforderungen. Gleichzeitig konnten sie mit Unterstützung von Handwerkerinnen und Handwerkern praktische Erfahrungen sammeln und erste Kontakte mit Unternehmerinnen und Unternehmern aus der Region knüpfen. Die Berufswelt wurde dadurch erlebbar und begreifbar. Es wurde gehämmert, gekocht, gefräst, frisiert, diskutiert und beobachtet.

English in Action NMS GO

A week of fun and interactive English with a wide range of activities and lots of challenges: All third- and fourth-year students thoroughly enjoyed working with native English speaking teachers. On Friday the students presented their sketches. 
It is amazing how this week of English has transformed the students’ confidence and fluency. Simply amazing!